Meine Reise: 2003 2006 2009 Forum Links
Home Filme Musik Bücher Geschichte Essen Kampfkunst Sprache Sonstiges

Filme:

Gangnam Blues

Datum: 18.09.2016
Im Jahre 2015 bescherte uns Regisseur Yu Ha(a) einen von vielen weiteren koreanischen Gangsterfilmen – „Gangnam Blues“, und dennoch ließ das die Filmfans und Kenner aufhorchen, auch ich, denn es war schließlich Yu Ha(a) der im Jahre 2006 schoneimal mit „A Dirty Carnival“ einer der besten Genrebeiträge ablieferte.
Verfasst von: Rami

Filme:

The Berlin File

Datum: 28.08.2016
Ein koreanischer Agentenfilm, der in Berlin spielt, mit über 7 Millionen Kinobesuchern einer der erfolgreichsten Filme aus dem Jahr 2013 in Korea und noch dazu besetzt mit einer großen Anzahl an südkoreanischen Schwergewichten aus der Schauspieler-Branche – Spannend !!!

Was dabei rausgekommen ist, ist in meinen Augen auch international gesehen, mit einer der besten Agenten Thriller überhaupt, denn „The Berlin File“ ist von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur noch verdammt spannend.
Verfasst von: Rami

Filme:

Empire of Lust

Datum: 31.07.2016
Mit „Empire of Lust“ beschert uns Regisseur Ahn Sang-Hun 2014 eines von vielen weiteren Historiendramen aus der Zeit der Joseon Dynastie. Sein Beitrag wirkt schroffer, archaischer, ungeschliffener und auch ein kleinwenig exotischer als seine zahllosen anderen Genrevertreter, was daran liegt das sein Film noch zur Gründungszeit der Joseon Dynastie spielt und der mongolische Bezug noch viel Stärker zu spüren ist.
Verfasst von: Rami

Filme:

Les Formidables

Datum: 19.06.2016
"Les Formidables" ist ein typischer Verfolgungsjagdfilm zwischen Cops und Gangstern, aber eben auf die schöne alte gute koreanische Art, das heißt: Ruppig, hart, ungeschliffen charmant, angereichert mit vielen coolen kleinen aber schönen Momenten die immer das gewisse Etwas haben was den Film ausmacht
Verfasst von: Rami

Filme:

Memories of the Sword

Datum: 16.05.2016
“Memories of the Sword” mag ein Film mit vielen Vorbildern im mehr oder weniger aktuell toten Wuxia Swordplay Genre sein und dennoch ist er trotz dieser vielen klar erkennbaren Vorbilder wie z.B. Ang Lees „Tiger & Dragon“ oder Zhang Yimous „Hero“ ein ganz eigenständiges koreanisches Swordplay Epos.
Verfasst von: Rami

Filme:

The Treacherous

Datum: 17.04.2016
Die koreanische Filmindustrie scheint es sich wohl zum Ziel gemacht zu haben, für jeden König aus der Joseon Dynastie einen Film zu drehen, denn im Jahre 2015 erscheint ein weiterer Historienfilm, der wiedermal die Geschichte eines Königs aus der Joseon Dynastie illustriert - „The Treacherous“. Der erfahrene Regisseur Min Gyu-Dong lässt sich vom übersättigten Genre nicht abschrecken und liefert einen genussvollen sowie opulenten Beitrag zu diesem beliebten Genre in Korea ab und das macht er mit Bravour, denn „The Treacherous“ ist in meinen Augen ganz klar einer der besten Genrevertreter, trotz der zahlreich vorangegangenen Konkurrenz.
Verfasst von: Rami
Besucher: 686.057
Davon Heute: 17
User Online: 1

Film-Review

Die Kindheitsfreunde Jong Dae und Yong Ki wachsen zusammen als Waise wie zwei Brüder auf. Nachdem ihre schäbige Bleibe zerstört wird, geraten die beiden, entwurzelt, in politische und kriminelle Intrigen, die sie trennen und ihre eigenen Wege gehen lässt.

Manhwa Review

Während sich Jiro früher als sogenannter Wallman von Häuserdächern abseilte, um im Auftrag anderer seine Opfer zu töten, ist er heute nur noch ein Faulpelz mit einer dicken Plauze. Als jedoch die attraktive Nami an seiner Haustür klingelt und sich herausstellt, dass sie eine Killerin ist, zieht es ihn zurück in das Leben als Auftragsmörder.

SUCHE

„Pride of Korea“ verfügt nun über eine Suchfunktion, genauer gesagt eine Benutzerdefinierte Suchmaschine von Google – die nur auf „Pride of Korea“ exakte Ergebnisse liefert. Die Suche findet Ihr stets im unteren Bereich der Webseite.

Vielen Dank für die Implementierung an Robert.
Würden dich Themen abseits von Korea, wie z.B. Zentralasien, China stören?
Ja!
Nein!
Ergebniss
© 2003-2016 Pride of Korea Impressum
design by neueweide and laly